„Die geheimen Rezepte des Giuseppe Arcimboldo“

Ausgehend von dem Porträt „Sommer“ des Renaissance-Künstlers Giuseppe Arcimboldo sammeln die SchülerInnen eigene Rezepte aus ihren jeweils sehr unterschiedlichen Heimatregionen. Mit den künstlerischen Techniken des Stoptricks untersuchen sie diesen merkwürdigen Mann aus Gemüse und Obst, indem sie ihn bemalen, ihn ihre Rezepte raten lassen und sogar kitzeln. Unbeweglich, wie er nun mal als Gemälde ist, muss sich Giuseppe all das gefallen lassen. Seine Neugier aber ist stärker – und so kostet er all die internationalen Gerichte, die ihm die Kinder im Stoptrickfilm auftischen. Die Kinder bedanken sich schließlich für den Spaß und transportieren ihn an wieder zurück an sein gewohntes Plätzchen in das Kunsthistorische Museum Wien.

In Zusammenarbeit mit der Ganztagsvolksschule Am Schöpfwerk Wien.
LehrerIn: Daniela Gmeiner-Allesch mit der Klasse 4c / Christian Nowotny mit der Klasse 4b (2014)
Konzept und Realisation: Karen Oldenburg

Wir danken für die freundliche Unterstützung von Kulturkontakt Austria und dem österreichischen Bundesministerium für Bildung und Frauen. (2014)

logo_kka     BMBF_Logo_Zusatz_RGB_web

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s